Xbox One-Spiele von Microsoft weiterhin für 60 US-Dollar

News vom 16-06-13
Uhrzeit: 8:55
Die Microsoft Studios geben bekannt, dass man die Preisstruktur der Xbox 360 intern beibehalten und auf der Xbox One die gleichen Spielpreise für First Party-Produkte anbieten möchte. Demnach verlangt man erneut 60 US-Dollar für die hauseigenen Projekte. Dies gelte selbstredend nicht für Dritthersteller, die wie gewohnt ihre eigenen Preise festlegen können. Laut Microsoft gäbe es allerdings keinen Grund die Preise anzuheben.
 
Sony hat sich noch nicht offiziell zur Preispolitik der PS4-Software geäußert, wenngleich auch Jack Tretton vor einiger Zeit in einem Interview erwähnte, dass er die gehabten 60 US-Dollar als Höchstwert ansieht.
 
In Europa resultieren diese US-Preise bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 69,99€ respektive 71,95€ bei SCEE. Doch Händler kommen den Kunden in den meisten Fällen schnell entgegen und reduzieren den Verkaufspreis auf höchstens 60€.
 

Was denkt ihr über die Preispolitik der Next-Gen-Konsolen? Sollten auch Dritthersteller trotz gestiegenen Entwicklungskosten die aktuelle Preispolitik beibehalten oder wärt ihr bereit mehr als die üblichen 60€ für ein Videospiel auszugeben? Hinterlasst doch eure Meinung dazu in Form eines Kommentars unterhalb der Newsmeldung!

 Autor:
Dominic Ruthardt 
Leserwertung abgeben , um das Spiel im Xbox One Leser Ranking zu platzieren!
News-Navigation:


Content @ GU